#Bist Du bereit fürs Leben?

 

Ihr treuen und lieben blog-Leserinnen und Leser,

lange Zeit fand ich in mir keine Worte mehr für einen blogartikel.
Dafür gab es mehrere Gründe: knappe Zeit durch die vielen Kurse und Tiergespräche, eine Menge weltlicher Kram. Vor allem anderen ging es jedoch um den Sturm, der mal eben durch mein Leben tobte. Mein Herz wurde kräftig durch geschüttelt, das Leben und die damit einhergehende Veränderung schlug unvermittelt zu. Und da stand ich nun, mittendrin in einem Orkan, den ich nicht einmal hatte kommen sehen.

Aber von Anfang an.

Für uns alle gibt es Momente im Leben, an denen es uns den Boden unter den Füßen wegreißt. Gerade eben noch scheint unser Leben auf vermeintlich stabilen Säulen zu stehen und wenige Augenblicke später ist ALLES anders. Oft aus dem Nichts heraus, als Schicksalsschlag, als Überraschungsmoment. Manches Mal braut sich das Unheil auch schon länger zusammen und wir sehen es kommen, können aber doch nichts tun, um es zu abzuwenden. Was vorher stabil und sicher schien, beginnt nun bedrohlich zu wanken und zu schwanken oder stürzt komplett ein.

Warum? Weil Leben nun mal Bewegung ist. Und ohne Bewegung gibt es keine Veränderung und auch kein Leben. Leben ist niemals Stagnation und Beständigkeit, auch wenn wir das gern hätten, weil es so gemütlich und einschätzbar ist.

Es ist, wie es immer war: Altes bricht zusammen, um Platz zu schaffen für Neues.

Die drei Säulen.


Mein Leben und mein Sein betrachte ich, bildlich gesehen, öfter in der drei Säulen-Optik. Drei Säulen, die mich halten und stützen in meinem irdischen Sein. Die mir Liebe, Stabilität, Sicherheit und Unterstützung in meinem gesamten Leben bieten.

Dabei bin ich das Haus, was auf diesen drei Säulen steht. 
Beginnt dann eine dieser drei Säulen zu wackeln oder bricht ganz weg, wird es ungemütlich. Ich muss mich neu tangieren, um mein Gleichgewicht wieder zu finden.

Gerade  noch war alles okay.

Was hält und stützt Dich in Deinem Sein?



SÄULE 1 

LIEBE und BEZIEHUNG
Im besten Fall sind wir glücklich verheiratet oder leben in einer festen,

stabilen Partnerschaft.


 

SÄULE 2

ARBEIT und AUFGABE

Es gibt einen Job, eine Aufgabe, eine Tätigkeit, die uns erfüllt und unsere existentiellen Bedürfnisse, wie wohnen, essen, schlafen sichert.

 

SÄULE 3
FAMILIE und FREUNDE


Es gibt Geschöpfe, die uns verwurzeln, eine Menschen- und Tierfamilie, die uns trägt und mit denen wir in guter Verbindung stehen, bei denen wir jederzeit Zuflucht finden. 



All das hält uns, hält unser Leben, unser Sein.

Ich betrachte es oft so, als wären es drei Säulen, auf denen mein Leben steht: Partnerschaft/Ehe/Liebe, Familie und Freunde und unsere Arbeit, unser Beruf, der im schönsten Fall gleichzeitig Berufung ist.

 

Bricht eine Säule oder beginnt zu wackeln, können die anderen beiden Säulen noch relativ stabil stehen. Unser Haus beginnt dennoch gehörig zu schwanken, denn eine Säule ist eben eine Säule. Ähnlich wie bei einem leichten Erdbeben: Das Haus steht  noch, aber es gibt Kolateralschäden. Irgendwann fangen wir uns wieder, denn es gibt ja noch zwei weitere, stabile Säulen.

Was aber, wenn zwei Säulen wegbrechen?
Zum Beispiel der Partner stirbt und dann noch die Kündigung des Arbeitsgebers einflattert? Dann beginnt unser Haus gehörig zu wanken, denn auf nur einer Säule steht es sich äußerst wackelig. Eigentlich ist es nahezu unmöglich, auf einer Säule stehend, weiterzumachen. Wir fallen, unser Haus stürzt ein und nichts ist mehr, wie es mal war.

ein grosser Scherbenhaufen.

Und was dann?

Dann brauchen wir Zeit. Zeit, um uns wieder zu stabilisieren. Um das Haus wieder aufzubauen, symbolisch: unserem Sein neue Säulen und damit neue Stabilität zu geben.

 

Wir kehren also die Scherben vor unserem Haus zusammen und schaffen Platz für Neues. Und dieser Prozess tut weh, unglaublich weh. Es schmerzt altes. liebgewonnes ziehen zu lassen - was immer es sei. Es hat uns gehalten und wir haben es geliebt. Nun ist es fort und alles in uns ist Schmerz.

Ganz egal, was weggebrochen ist Deinem Leben: Irgendwann schaffst Du wieder Platz für neue, starke Säulen. Die Dich halten und Deinen Platz in dieser Welt sichern.

 

Doch all das passiert nicht über Nacht. Wir brauchen Zeit. Zeit, um gesund zu werden, an Herz und Seele. Und ein Einsturz jeder Säule bedeutet einen massiven Einbruch.  Um das zu überstehen, brauchen wir ein Fundament, was auf starkem Boden steht.

Wie schaffe ich mir diesen starken Boden, wie halte ich den Belastungen des Lebens, des Alltags, der menschlichen Beziehungen stand?

Verbindung. Ich bin davon überzeugt, das Verbindung der Schlüssel zum Gleichgewicht, zur inneren Balance ist.

Was schafft Vebindung?

Was aber schafft Verbindung? Was tun, wenn Du gerade mitten im Sturm stehst, Deine Welt ins wanken gerät und Du das Gefühl hast, Du stehst mittendrin im Strudel des Lebens? Was tun, wenn glaubst, den Schmerz nicht tragen zu können?

Erinnere Dich an Deine Verbindung. Diese Verbindung, zu ALLEM, was da ist. Was um Dich herum ist.

 

Deine Familie, Deine Freunde, die Natur, Deine Tierfreunde, Mutter Erde und Vater Himmel, die Elemente, die Jahreszeiten, all das eben. 

Sich verbunden fühlen schafft ein inneres Gefühl der Freude, ein Gefühl des Zuhause seins, ein Gefühl des Miteinanders.

Alles dreht sich und nichts ist mehr, wie es mal war.

Zeit ist Heilung.

Verbindung ist der sChlüssel.

Erinnere Dich an das, was Du wirklich bist.


Trennung ist eine Illusion.

Die Trennung, die Du empfindest, die Einsamkeit, das Allein-sein, das ist in Wirklichkeit eine Illusion. Die Illusion Deines Verstandes. Der gaukelt uns stets vor, das ALLES voneinander getrennt sei.

 

Unbewusst oder ganz bewusst sind wir Menschenwesen paradoxerweise inmer wieder auf der Suche nach dieser Verbindung, nach Ganzheit, Gemeinschaft, nach Aufmerksamkeit, Anerkennung, Liebe. Der Grund dafür ist, das wir ja permanent annehmen, dass wir diese Verbindung erst wieder schaffen müssen.

 

Die Wahrheit ist diese hier: Durch unsere physische Form und die verschiedenen Arten sind wir körperlich voneinander getrennt, aber außerhalb dieser Form und unserer Art sind wir ALLE aus einem Guss. Denn wir sind ALLE eine Energie, abseits unserer physischen Körper. Sonst würde dieser ganz Kram, die Tierkommunikation, das schamanische Zeug, energetische Heilung- das würde alles nicht die Bohne funktionieren, wären wir nur der Körper, in dem wir stecken. Warum zur Hölle reduzieren wir Menschenwesen alles auf die MATERIE, die physische Form, den Körper von Dingen? Das ist doch kompletter bullshit, denn wir alle fühlen: Da ist mehr, viel mehr.

Einheit, VErbindung, Liebe.

Denn da, wo wir hergekommen sind, da gibt es tatsächlich nur
EINHEIT und VERBINDUNG und LIEBE. Und genau danach sehnen wir Menschen uns dann ein Leben lang zurück.

 

Die Dimension, in der alle Seelen zuhause sind, die ist nicht stofflich, die ist nicht materiell, die ist nicht linear. Und wir müssen wissen: Diese Welt unserer Körper und der Stofflichkeit, die ist nicht die EINZIGE Dimension.

 

Wer zur Hölle hat DAS  bloß in unsere Köpfe getragen? Die Welt ist wahrlich nicht so eindimensional, nicht so begrenzt, wie wir sie gern hätten. Das wäre im Grunde beinahe so, als würden wir verleugnen, das es beispielsweise unter einem Haus auch einen Untergrund, ein Fundament geben muss. Das Haus steht ja nicht in luftleeren Raum. Das Haus hat eine äußere Form, ja-doch innendrin und untendrunter gibt es auch noch etwas. Es gibt immer MEHR als nur die Hülle, die Du außen siehst. Bei sämtlichen Lebewesen ist das ganz genauso: Wir ALLE sind viel mehr als die Hülle, in der wir stecken. Wir haben ein Fundament, ein innen - abseits unserer Körper. Auch, wenn man von außen nur die physische Form sieht, innen ist mehr.

 

Und diese Dimension, in der es keine Hüllen, keine Körper, keine Stofflichkeit gibt- die ist der Ursprung von allem. Und genau DORT sind wir alle miteinander verbunden über DIE Energie, die wir alle in uns tragen.

Mehr als die physische Form: INnenleben und  Fundament.


Du bist mehr. Und Du überstehst den Sturm.

Also.

Das geht auch an Euch alle da draußen, die ihr gerade eine schwere Zeit durchmacht.

Durch Krankheit, Schicksalsschlag, Trennung, existentielle Nöte - was immer es ist: erinnert euch daran, das alles miteinander verbunden ist. Schon immer, seit ewigen Zeiten. Wir haben es nur vergessen und fühlen es nur noch selten.


Also.
Auch wenn Dein Haus gerade gehörig ins wanken geraten ist oder sich so anfühlt, als sei es sogar vollständig eingestürzt, bitte vergiss nicht: Du bist so viel mehr als die Krankheit, der Schicksalsschlag, die Zurückweisung, der finanzielle Ruin - was immer Dich gerade trifft  oder getroffen hat.

 

Wir alle tragen diese eine unsterbliche Seele in uns, sind eine Form der ewigen Energie. Da, wo wir herkommen, außerhalb unserer physischen Körper, sind wir verbunden mit allem, was ist. Und diese Verbundenheit kannst Du wieder fühlen lernen, sie ist ein Teil von Dir, steckt in Dir  - vielleicht sind deshalb  so viele von uns ihr Leben lang auf der Suche danach. Es tut gut, verbunden zu sein.

 

Diese Verbundenheit bringt Dich zurück zu dem, was Du bist.

Und DAS gibt Dir die Stärke, alle Stürme des Lebens durchzustehen. Nicht ohne Schmerz, oh nein, wahrlich nicht- aber mit dem Wissen: da ist etwas, was mich hält. Da ist so viel mehr. Du bist so viel mehr.

 

Wenn Du also gerade mitten im Sturm stehst, erinnere Dich daran:
Du bist nicht allein, auch wenn es sich gerade so anfühlt.
Schließe einfach Deine Augen und fühle für einen kleinen Moment die Verbindung zur Welt, in der Du lebst.


Atme. Fühle. Mehr ist nicht zu tun.

 

Dank Dir fürs lesen und zuhören, wo immer Du gerade bist!

Kommentare: 21
  • #21

    Yvonne Kunkel (Dienstag, 29 Januar 2019 21:28)

    Wow
    Claudi!
    So schöne Worte...so wahr!
    Ich danke dir von Herzen, dass du deine wertvollen Gedanken und Worte mit uns teilst.

    Ich wünsche dir Kraft und Zuversicht!!!
    Deine Yvonne

  • #20

    Manuela & Olga (Montag, 28 Januar 2019 21:12)

    Liebe Claudi ⭐ das Leben passiert einfach...und dann steht man plötzlich da...mitten im Sturm oder in der Flut! Wir schicken dir einen kleinen Anker...bestehend aus Vertrauen, Halt & kleinen Wundern... die mit an Land gespült werden wollen. Liebe Grüsse an dich von ganzem Herzen von Olga & Manuela

  • #19

    Tina Rosellen (Samstag, 26 Januar 2019 23:42)

    Liebe Claudi,

    du findest immer die richtigen Worte zur richtigen Zeit.
    So wahr und schön sind deine Zeilen, auch wenn Traurigkeit mit ein Auslöser dafür war.

    Aber du sagst es selber, auch du bist nicht allein! Das sind Zeilen, wo ich merke, wie wichtig die 3 Säulen sind.

    Dank dir habe ich wieder gelernt für alles offen zu sein und meine Sinne wieder neu zu entdecken und vor allem, diese zu nutzen. Für andere und für mich selbst.

    Du hast einen großen Anteil daran und ich freue mich über jedes weitere Seminar, an dem ich teilnehmen darf!

    Du bist ein wunderbarer Mensch!

    Bis ganz bald
    Herzliche Umarmung
    Tina

  • #18

    TJ (Donnerstag, 24 Januar 2019 07:52)

    Meine liebe Claudi,

    wunderbare Worte und einfach wahr. Das leben ist wie der Ozean immer fließend, immer in Bewegung. Selbst wenn alle Säulen brechen gibt es genug positive Energie um sie Stück für Stück wieder aufzubauen.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Lebensfreude.
    Ich Denk an Dich, fühl Dich umarmt.

    Thomas




  • #17

    Liesel und Jana (Dienstag, 22 Januar 2019 08:29)

    Huhu liebe Claudi,

    hast Du wieder sooo zauberhaft und ergreifend toll geschrieben!
    So, ist das Leben...ständig in Bewegung...

    Wir zwei "Seelchen" wünschen Dir von Herzen eine gute Zeit, mit jeder Menge Liebe, Kraft, Licht und Energie!!!

    Und Ihr Lieben, da draußen, horcht immer in Euch hinein, geht in die Natur, umarmt einfach mal einen Baum und fühlt Euch ganz tief, mit dem Universum verbunden....und ALLES wird wieder gut!

    Eine liebevolle Umarmung,

    Liesel & Jana

  • #16

    Sanne (Montag, 21 Januar 2019 21:28)

    Liebe Claudi,

    danke für diese Worte, welche so viel Wahres in sich haben! Man muss sie in sich aufnehmen!

    Ich erlebe diese Zeiten nun seit August 2018 - alles ist 'plötzlich' auf den Kopf gestellt.
    Aber auch diese Zeiten haben etwas Schönes in sich ... man erfährt wunderbare Dinge, die man im normalen Alltags-Zustand nie kennengelernt hätte!

    Und darüber bin ich sehr glücklich :-)

    Liebe Grüße von Herzen,
    Sanne

  • #15

    Michi mit Maxi (Montag, 21 Januar 2019 16:35)

    Liebe Claudi,

    Danke für deine treffenden Worte,ja es stürmt sehr oft im Leben .....sich dabei darauf zu besinnen das unsere Seele so viel mehr ist als das was wir sehen und wahrnehmen ist dann sehr hilfreich um doch noch irgendwie stehen zu können im Sturm.....

    Ich sende dir viel Liebe und Kraft und umarme dich von Herzen ♥️♥️♥️






















  • #14

    Kerstin Behn (Montag, 21 Januar 2019 15:37)

    Danke liebe Claudi für diese schönen nachdenklichen Worte. Das kam genau zur rechten Zeit.
    Ich hoffe es geht dir gut denn wer so etwas tiefes schreibt ist auch gerade an einen Wendepunkt im Leben.
    Wünsche dir alles Gute.

  • #13

    Steffi Stromann (Montag, 21 Januar 2019 14:24)

    Wunderschöne Worte. Deine Zeilen haben mich sehr berührt!!
    Danke für´s teilen!!!
    Liebe Grüße
    Steffi

  • #12

    edda (Montag, 21 Januar 2019 14:15)

    Hallo Claudi,
    ganz, ganz schön geschrieben, wenn ich es gerade auch nur überflogen habe, ich lese mir das in Ruhe heute Abend noch einmal durch. Ich wünsche Dir alles Gute und auch wenn wir nie allein sind: Ich wünsche dir stabile 3 Säulen :-) lg edda

  • #11

    Franzi (Montag, 21 Januar 2019 12:50)

    Liebe Claudi,
    Ich bewundere deine Art Worte auf „Papier“ zu bringen. Mich hat dieser Blog gerade sehr berührt. Ich schicke dir eine Umarmung .. Liebe Grüße Franzi �

  • #10

    Eva (Montag, 21 Januar 2019 11:25)

    Ganz lieben Dank für diesen wundervollen Text liebe Claudi. Hat mich gerade sehr berührt. Egal was Dich gerade durchrüttelt, ich schick dir ganz viel Liebe.

    Eva und Loui

  • #9

    Birgit (Montag, 21 Januar 2019 08:30)

    Liebe Claudi,

    welch schöne, starke und weise Worte von Dir... die mich ganz tief in meinem Inneren berührt haben........ Danke, dass Du uns daran teilhaben lässt.

    Ich drück Dich Du liebe Seele, Du bist so stark und nicht alleine!
    Birgit mit Luna im Herzen

  • #8

    Christine mit Ischen und Estrella und 30 Befiederten (Montag, 21 Januar 2019 01:04)

    Liebe Claudi, das sind unglaublich tröstliche Gedanken und Bilder, die Du verschenkst.
    Ich wünsche Dir, dass sie Dich genauso halten und trösten und Dir Kraft geben.
    Liebe Grüsse!

  • #7

    Alexandra (Sonntag, 20 Januar 2019 23:23)

    Liebe Claudi,

    Mein Vater hat immer gesagt:

    "Kind, dass ist das Leben! Von einfach war nie die Rede..."

    Leben ist Fortschritt, Leben ist Entwicklung. Und Leben ist manchmal sehr hart.
    Da ich manchmal auf die andere Seite blicken darf, weiß ich aber, das alles schon längst geschrieben ist und das wir alle Antworten schon in uns tragen. Leider haben wir es vergessen und nur, mehr oder weniger stark ausgeprägt, Ahnungen.
    Wenn wir alles wüssten, was uns im Leben passiert, was wäre dann? Und weißt Du eigentlich, das nur die stärksten Seelen die schwersten Prüfungen bekommen?


    Mit Allem was uns widerfährt ob gut oder weniger gut, wir wachsen. Meist durch die weniger guten Dinge mehr, denn eben die vermeintlichen Schicksalsschläge zeigen uns unsere wahre Größe, unsere Stärke. Auch wenn man manche Dinge erst rückwirkend versteht.
    Ein wahres Sprichwort:
    "Es muss erst schlechter werden, bevor es besser werden kann"!

    Danke für Deinen Text, Deine Worte, Deine Gedanken die Du mit uns teilst.

    Liebe und sehr nachdenkliche Grüße aus Geilenkirchen

    Alexandra

    Ps. Du bist nicht nur das Haus, Du bist Dein einzig wahres Zuhause. Man kann Dir alles nehmen, aber nicht dieses einzig, wahre Zuhause mit allem, was dazu gehört. Ganz viele gute Energien sind auf dem Weg zu Dir. Sie können Dir zwar nicht die Last und den Schmerz abnehmen, aber sie helfen mitzutragen.

  • #6

    Claudi Zet (Sonntag, 20 Januar 2019 22:11)

    Sehr sehr schöne Worte. Das Haus mit den 3 Söuln kenne ich aus anderen Grschichten. Wenn auch aus anderem Zusammenhang. Es ist immer ein wunderbarer Vergleich. Liebe Claudi, mitten im heftigsten Unwetter findet sich manchmal plötzlich ein Unterstand... oder jemand schickt gute Energie, um dem Sturm zu trotzen. Ich wünsch dir viel Kraft und schicke gute Wünsche von Herzen .

  • #5

    Kati (Sonntag, 20 Januar 2019 21:37)

    Wenn eine Tür zugeschlagen wird, geht eine andere dafür auf. So entsteht auch für eine eingestürzte Säule eine andere. Hoffentlich geht das schnell, ich wünsche dir in der Zeit viel Kraft!

  • #4

    Martina mit ihren Fellnasen (Sonntag, 20 Januar 2019 13:06)

    Hey du liebes Claudi- Wesen , der vorige Kommentar von Steffi bringt es eigentlich auf den Punkt , damit ist alles gesagt, was auch ich dir sagen möchte und :Wie schön das es DICH gibt :)
    Noch vor anderthalb Jahren war mir die Welt der TK fremd, ich wußte nicht einmal, dass es sie gibt... Du hast eine Tür geöffnet...dafür bin ich so unendlich dankbar , dass es nicht mit Worten zu beschreiben ist.
    Liebe Claudi, was immer jetzt gerade deine Welt zum wanken bringt - es wird neues daraus entstehen, das Leben um Dich herum wird (nur ) "neu sortiert ".
    Wir alle, die wir mit Dir auch persönlich stark verbunden sind denken an Dich und schicken Dir ganz viel Liebe und gute Gedanken - sei gedrückt !

  • #3

    Steffi mit Mona und Loki (Sonntag, 20 Januar 2019 09:58)

    Es tut so gut deine Texte zu lesen und ich freue mich jedesmal wenn ich was Neues von dir sehe!! Deine Worte bringen Wärme, Freude und Liebe in mein Herz! Danke dafür liebe Claudi, du bist ein so wundervoller Mensch

  • #2

    Marion mit Holly und Sam (Samstag, 19 Januar 2019 23:03)

    Egal welche deiner Säulen wackeln oder gar einstürzen, du warst in so vielen Momenten für uns da, nun schicken wir dir ganz viel Kraft und positive Energie. Du bist so ein wunderbarer Mensch, du wirst gestärkt aus der Situation kommen. Wir sind bei dir ��� und wie immer war es wunderbar deinen Worten zu folgen. Danke dafür �

  • #1

    Alexa (Samstag, 19 Januar 2019 16:05)

    Einfach nur Danke für Deine Worte, welche mir jedesmal aufs Neue das Licht in meine Seele bringen.
    LG Alexa