Dein energetisches System

Dein Körper ist bewohnt von Deiner Seele und Deinem Geist. Denn Du bist so viel mehr als nur  ein Ansammlung von Haut, Knochen, Fleisch und Gehirn.

 

Jeder von uns, der einmal einen Menschen im Koma gesehen hat, weiß Bescheid: Der Körper ist eine Hülle. Der geliebte Mensch scheint nicht mehr darin zu sein, wir fühlen, das er nicht mehr dort ist, wo sein Körper sich aufhält.

Gesundheit bedeutet, das unser Energiesystem im Fluß und ausgeglichen ist. Mit Krankheit zeigt unser Körper, das es hakt. Wir sind nicht in unserer Kraft, sind nicht im Fluß.

 

Und dabei spielt es keine Rolle, ob wir an Muskulatur, Skelett, inneren Organen oder auf der feinstofflichen Ebene, der inneren Ebene - in unserem Kern - erkranken.

 

Manchmal beginnt eine Krankheit in der Seele und manifestiert sich dann auf der körperlichen Ebene oder genauso gut umgekehrt. Da ist es kein Wunder, das Schulmediziner mit ihrer Sicht auf den Körper (Symptom-Bekämpfung, nicht Ursachen-Erkennung) nicht zu dem finden, was hilft.

Finde Heilung in Dir.

Wenn Du oder Dein Tierfreund aus dem Gleichgewicht geratet, körperlich oder seelisch, - dann erinnere Dich bitte daran, dass Du neben der körperlichen Seite auch eine energetische Seite in Dir trägst.

 

Und dort liegt Heilung, dort findest Du wieder in Deine Kraft, häufig dann, wenn die Schulmedizin schon lange resigniert.

 

Dieses ganze energetische Zeug hat eine Art von Magie, die wir in unserer technisierten, logischen, wissenschaftlichen Welt nur schwer anerkennen können - aber dennoch ist sie da, dieses feinabgestimmte System aus Hülle und Kern, aus stofflich und feinstofflich. Und es funktioniert, ganz genauso wie die Tierkommunikation.

 


Ich erinnere mich an einen Arztbesuch vor vielen Jahren: es ging mir schlecht, ich war sehr oft müde, resigniert, ausgelaugt und irgendwie freudlos geworden.

 

Das Blutbild und sämtliche hausärztliche Untersuchungen ergaben: Nichts. Mein Hausarzt beglückwünschte mich zu meinen sehr guten Blutwerten und entließ mich.

 

Da ich mich - trotz der freudigen Nachricht, das mit meinem Körper augenscheinlich alles in Ordnung war-  noch genauso schlecht fühlte wie vor den Untersuchungen ging nun das Gerenne von Arzt zu Arzt los. Motto: Es muss doch was mit dem Körper nicht stimmen, suchen wir also weiter.

 

Ich verbrachte noch einige Stunden beim einzigen Kardiologen der Stadt, ging zum Neurlogen und ließ mich auch beim Frauenarzt durchchecken. Bei allen Ärzten ging es nur darum, wie die lästigen Symptome wieder in den Griff zu bekommen sind. Keiner sah tiefer, fragte nach einem Erlebnis, das diese diffusen Symptome ausgelöst haben konnte.

 

Letztendlich erkannte erst meine Heilpraktikerin, das die Ursache viel tiefer lag, es hatte nur indirekt mit meinem Körper zu tun.  Ein paar Monate zuvor sah ich einen Autobahn- Unfall aus nähster Nähe. Ich war weder an dem  Unfall beteiligt, noch hatte ich körperlichen Schaden davon getragen - aber ich hatte auf der Autobahn mit angesehen, was anderen passiert war. Da war viel Blut und viel Tod. Und damit kam ich - innerlich - nicht klar.

 

Mein Körper rebellierte, weil meine Seele etwas zu sagen hatte, etwas nicht verarbeitet hatte.

 

Und da der mit angesehene Unfall schon etwas zurück lag - es dauert, bis sich durch die Seele etwas auf der körperlichen Ebene manifestiert - brachte ich beides absolut nicht miteinander in Verbindung.

 

Ich musste also tief graben und viele Wege zurücklegen, bis klar war, wo das Problem lag. Alle Pillen und alle Untersuchungen hätten nicht geholfen, oder zumindest nur temporär. Die Ursache lag eben nicht auf der körperlichen Ebene. Mit meiner Heilpraktikerin bekam ich das Ganze in den Griff, aber es dauerte ewig.

Hätte ich damals schon von diesem ganzen energetischen Zeug oder  Heilreisen gewusst - ich hätte mit Freuden alle Arzttermine sausen lassen und eine schamanische Reise unternehmen lassen.

 

Abschließend kann ich sagen: Auch wenn wir heute mit Krankheiten der Seele  schon ein kleines bißchen offener umgehen als noch vor hundert Jahren - bleibt es dennoch für den Großteil der Menschen schwer vorstellbar, das es keinen offensichtlichen, keinen sichtbaren, messbaren Defekt am Körper gibt. Da ist kein Arm, kein Bein, kein Hüfte, die geflickt werden könnten. Und die erste Frage der Schulmedizin, egal welche Fachrichtung, lautet immer: Was haben Sie für Beschwerden? Und was können wir tun, damit sie verschwinden?

 

Die Frage müsste doch eher lauten: Woher kommen diese Beschwerden, was ist die Ursache?

 

Die Krankheit, die Angst, das Trauma sitzt in uns, tief innen, auf der feinstofflichen Ebene - dort, wo kein Pflaster aufgeklebt, keine Heilsalbe eingerieben werden kann. Die inneren Wunden, wie z.B. Trauma, Verlust- oder Verlassensängste, Schockerlebnisse u.v.m. lassen sich nicht auf der rein körperlichen Ebene behandeln - denn da sind sie ja gar nicht entstanden!

 

Mit energetischen, schamanischen Heilreisen gehen wir dem, was uns belastet und beschwert, auf den Grund.

 

Wir schauen nach innen, und finden dort, was von außen nicht sichtbar ist.

 

Und genau hier findet die Heilung statt: auf der seelischen Ebene, in Dir. Wird Deine Seele heil, heilt auch Dein Körper.

 

Du möchtest eine Heilreise buchen? Schreib mir bitte hier.

Finde in Deine Kraft.

Manchmal braucht die SEele hilfe; nicht allein der Körper zählt.

Finde Dein Gleichgewicht - innen und außen

Glückwunsch, sie sind gesund!

Wenn der Körper rebelliert, weil die Seele etwas zu sagen hat.

Behandle nicht nur das Symtom. Finde die Ursache.

Auch innere Verletzungen brauchen Heilung.

Blick nach innen: schamanische Heilreisen.